• Lars Timpelan

Instagram - Ich starte durch

Aktualisiert: 14. Mai 2019



Ich bin jetzt geschätzt seit zwei Jahren bei Instagram, wobei ich auch erst seit November 2016 so richtig aktiv bin und auch regelmäßig poste. Mittlerweile habe ich rund 500 Follower, was einen nicht wirklich vom Hocker haut. Vor kurzem bin ich beim Durchstöbern von Instagram über einen Typen gestolpert, der sage und schreibe 17200 Abonnenten hat. Ist zwar auch noch nicht die oberste Liga, aber immerhin schon ein relativ guter Bereich. Anhand seiner eingestellten Fotos pendelt sein Leben scheinbar zwischen Muckibude, diversen Frauen und seinem getunten Kleinwagen einer renommierten deutschen Automarke. Er kommt offensichtlich auch an keinem Spiegel vorbei, ohne ein Selfie zu machen. Er sieht absolut fit aus und ist zudem für mitteleuropäische Verhältnisse verdammt braun gebrannt. Ab und zu wird der Muskelumfang von irgendeinem Körperteil gepostet oder welchen Proteindrink er sich gerade reingezogen hat. Für sinnvolle Kommentare ist Instagram sowieso nicht die ideale Plattform. Also genau das richtige für mich.

Um mehr Follower zu generieren, muss ich in meinen Postings scheinbar persönlicher werden. Dies ist leider nicht wirklich meine Stärke. Zudem war ich noch nie ein großer Fan von Selfies jeglicher Art. Nun gut, da muss ich dann halt durch. Auf so ein Trainingsfirlefanz im Fitnesscenter habe ich aber definitiv keinen Bock. Zudem gibt es schon gefühlt Tausende, die sich in diesem Bereich austoben. Hier muss eine neue Richtung her. Wochenlange Recherchen haben dann ergeben, dass sich noch keiner mit dem Altern und den daraus resultierenden Wehwehchen und Einschränkungen im Alltag befasst hat. Dafür brauche ich nichts zu tun, das funktioniert in meinem Alter von knapp über 40 Jahren von ganz allein. Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag ein Foto einzustellen, um meine altersbedingten Veränderungen zu dokumentieren. Die ersten Tage würden dann in etwa so aussehen:


Tag 1: Mein Auto

Mein Traumauto. Satte 45 PS und eine 1,0 Liter Maschine. Beschleunigung von 0 km/h auf 40 km/h in 20 Sekunden. Ein Traum. Damit bringe ich jeden Fahrer, der hinter mir fahren muss, zur Weißglut. Ganz egal, ob in der Stadt oder auf dem Land. Sehr cool. So, jetzt gehe ich mir erst einmal den passenden Hut dazu kaufen.Ich freue mich. #rennsemmel #eingeschlafenergasfuß #ichfahreinderstadtmaximal40 


Tag 2: Meine Lustlosigkeit

Frau T. schaut mich wieder lüstern an. Und das schon wieder kurz vor dem Schlafen gehen. Solche Anstrengungen kurz vor der Nachtruhe und mit dem Schlaf ist es vorbei. Da kann ich gleich eine Kanne Kaffee trinken. Ich fange an zu gähnen und ziehe mich schnell zurück. Geschafft. Frage mich noch, was die Erregung von Frau T. ausgelöst hat. Muss diesen Punkt unbedingt finden und abstellen. Höre Schritte auf der Treppe. Ich mache schnell die Augen zu und simuliere ein leichtes Schnarchen. Ach ich bin schon ein cooler Typ. #altmännererotik #angstvorsex #schlafsimulant #schlaflosigkeitdurchsex


Tag 3: Meine Prostata

Verdammte Prostata. Dieses Foto kommentiere ich nicht weiter.....  #keindruckaufderblase #imsitzenpinkler #nasserschuhdurchurin #prostatalässtgrüßen #uringraffitiimschnee #diepfützekommtjedesjahrnäher


Tag 4: Meine Nasenhaare

Meine Nasenhaare machen mich fertig. Die wachsen bei mir, als gäbe es keinen Morgen mehr. Alles wird bei mir weniger bzw. schrumpft, nur diese blöden Dreckdinger wachsen und wachsen. #Nasenhaar #Dschungelindernase #Nasenbiotop #Nasenzopf #Nasentrimmerverschleiß


Tag 5: Mein Aussehen

Ich überlege, ob ich in unserem Bad den Spiegelschrank abhänge. Ich kann einfach mein Gesicht nicht mehr ertragen. Das grenzt schon an Nötigung. Frage mich, wie  Frau T. mich jeden Tag erträgt. #hackfressenalarm #spiegelschrankdemontage #morgenübelkeit #manseheichscheißeaus


Tag 6: Meine Ohrenhaare

Ich habe doch noch an einer anderen Stelle Wachstum und damit Leben entdeckt. An und in meinen Ohren wachsen Haare. Ich weiß aber nicht recht, ob ich mich darüber freuen soll. 

#schonwiederhaareanunmöglichenstellen #ohrenbusch #keinehaareaufdemkopfaberimohr #gibtesaucheinenohrentrimmer #Lockenimohr


Tag 8: Mein Gewicht

Wieder 2 kg mehr auf der Waage. Ich gehe stark davon aus, dass es sich hierbei nicht um dazugekommene Muskelmasse handelt. Vermute stark, dass es sich eher um neu angesiedelte Fettreserven dreht. Bin enttäuscht vom meinem Körper. Beschließe, ihn erst einmal zu ignorieren. Freue mich aber wiederum darüber, dass ich das Gewicht an der Waage noch ablesen kann. Der Bauchumfang ist somit scheinbar in Ordnung.#jedentagetwasfetter #trauekeinerwaage #muskelmassewirdüberbewertet #wackelbauch #waageaufanschlag


Tag 9: Meine Zähne

Verdammte Zahnfee. Habe einen Zahn verloren und die gewünschte Leica M10 war nicht unter meinem Kopfkissen. Bei meinen Milchzähnen war die blöde Kuh noch da. Der Tag geht schon wieder gut los.

#zahnfeefürdiefüße #mankannallespürieren #zahnfeebashing #suppemachtauchsatt #zahnfee=hexe


Tag 10: Mein Fernsehprogramm

Ich bin verwirrt. Im Fernsehen geht alles so schnell und es ist dazu alles noch so laut. Ich gehe lieber ins Bett, bevor Frau T. mangels interessantem Fernsehprogramm wieder auf dumme Gedanken kommt. Wo sind Hans Albers und Hans Moser? Das waren noch Zeiten. Das war noch sanfte Unterhaltung.#lillyfeeprogramm #früherwarallesbesser #vorwärtseinparkerprogramm #nostalgieschlürfer


Tag 11: Mein Kleingeld

Ich habe Unmengen an Kleingeld gesammelt. So kann ich unseren Wocheneinkauf schön mit Centstücken bezahlen. Das hebe ich mir dann für den Freitagnachmittag oder besser noch für den Samstag auf. Die Leute hinter mir werden kochen vor Wut. Ich freue mich schon wie verrückt. Ich muss bis dahin aber noch an meiner Technik arbeiten. Ich fische die Centstücke noch viel zu schnell aus meinen Portemonnaie. Das kann ich bestimmt noch besser bzw. viel langsamer.  #kassenbremse #langsamzahler #centzahler


Tag 12: Mein Gehstock

Meine Toleranzschwelle ich so ausgedünnt wie mein Haupthaar. Um der ganzen Sache noch etwas Ausdruck zu verleihen, habe ich mir einen Gehstock zugelegt. Ich spüre die Macht des Stockes in mir aufsteigen. Die Nachbarn werden zittern, wenn sie das Klacken des Stockes auf dem Gehweg hören. Spielende Kinder oder eine kleine Party der Nachbarn. Ohne mich. Habe auch gleich die Telefonnummer des Ordnungsamtes in der Favoritenliste meines Handys eingespeichert. #nachbarschreck #spaßmitdemstock #Ordnungsamtdauerleitung 



Ihr könnt mich auch auf Instagram abonnieren https://www.instagram.com/timpelan_photography/


timpelan - photography / Hochzeitsfotograf Leipzig


#instagram #alt

© 2020 BY timpelan-photography

  • Grey Instagram Icon
  • Facebook Social Icon
  • Flickr Social Icon
  • Twitter Social Icon