„LIEBSTER-AWARD“

February 9, 2017

 

Heute gibt es mal einen etwas anderen Beitrag. Es geht um den „Liebsten Award“, für welchen ich von Frau Müller nominiert wurde. Einen riesengroßen DANK dafür!  

 

Der "Liebster Award" funktioniert folgendermaßen: Man wird von einem anderen Blogger nominiert und beantwortet die von diesem gestellten 11 Fragen, nominiert einen oder mehrere neue Blogger und stellt ebenfalls 11 Fragen. Die Idee des Awards ist es, „junge Blogs" bekannt zu machen und etwas über die Person hinter dem Blog zu erfahren. Das Grundprinzip dahinter finde ich gut und habe aus diesem Grund auch gern mitgemacht.

 

Nun noch ein paar Worte zu dem Blog von Frau Müller (https://kuckuckseiimlehrerzimmer.blogspot.de)

 

In diesem Blog findet man tiefsinnige Berichte über Frau Müllers Leben bzw. Ihren Alltag. Sie schreibt hier unter anderem Beiträge über ihre Berufswelt als Lehrerin oder auch sehr private Details. Die Blogeinträge sind abwechslungsreich, oft sarkastisch und teilweise bitterböse, aber nie langweilig.

Als ich zum ersten Mal den Blog gelesen habe, war mein erster Gedanke, dass die Einträge in ein Buch gehören. Es ist für mich auch nur eine Frage der Zeit, bis sich ein Verleger findet, um die Blogeinträge zu veröffentlichen.

 

Es lohnt sich auch, Frau Müllers Facebook-Page (https://www.facebook.com/kuckuckseiimlehrerzimmer) zu abonnieren. Hier werden von Ihr regelmäßig Kommentare gepostet, die den tristen Alltag versüßen.

 

 

 

1.  Warum hast du angefangen zu bloggen?

 

Zum Anfang wollte ich mit dem Blog möglichst viele Besucher für meine Homepage generieren, ohne allzu große Ambitionen auf das Schreiben zu legen. Mittlerweile macht es mir aber richtig Spaß, mir kleine Geschichten zu den Bildern auszudenken. Der Blog dient natürlich weiterhin hauptsächlich zur Präsentation der Bilder nach einem Kindershooting oder einer Hochzeit. Nur in diesem Fall schreib ich nicht so gern etwas dazu. So ein Shooting ist ja oft selbsterklärend.

 

2.  Wo möchtest du mit deinem Blog hin? Hast du Ziele? Welchen Stellenwert hat dein Blog für dich?

 

Ich bin ein absoluter Tagträumer. So entstehen ja auch die ganzen Fotoideen. Da fällt es mir auch nicht schwer, irgendeine Geschichte dazu zu entwerfen. Der Blog ist für mich ein Tagtraumfänger geworden. Er tut mir einfach gut. Es macht mir richtig Spaß und ist irgendwie befreiend. Ziel ist es natürlich, weiterhin meine Bilder einer möglichst großen Leserschaft zu präsentieren.



3.  Was würdest du gerne besser machen als Blogger? Gibt es etwas worum du andere Blogger beneidest?

 

Ich hätte gern den Schreibstil von Frau Müller. Zudem ihren Sarkasmus.

 

 

4.  Du musst dich entscheiden: Essen oder Sex? Auf was würdest du eher für den Rest deines Lebens verzichten?

 

Definitiv Sex. Am Essen sitze ich länger als drei Minuten. Habe so gesehen etwas mehr davon. Nur meine liebe Ehefrau spielt hier noch nicht ganz mit. Ich versuche sie hier aber unterschwellig umzuerziehen. Wenn sie mich wollüstig anschaut, dann gehe ich einfach in die Küche und hole ihr etwas zu essen. Früher oder später entscheidet sie sich auch für das Essen.

5. Fürs Gucken und Mögen welcher TV-Serie/Show oder welchen Films schämst du dich (ein bisschen)?

 

Schwierig. Die ganzen peinlichen Sendungen von Dschungelcamp über Big Brother bis hin zu den Castingshows schaue ich aus Prinzip nicht. Dagegen liebe ich die Simpsons. Aber dafür schäme ich mich nicht.
 
6.  Beschreibe deine Schulzeit mit höchstens 10 Worten.

 

Im Nachhinein war sie sehr cool.
 
7.  Hattest du einen Lieblingslehrer (Frau Müller steht NICHT zur Wahl ;-))? Wenn ja, warum war er/sie dein Favorit?

 

Ganz klar meine Chemielehrerin Frau Z.. Sie war jung, ich war noch viel jünger. Es konnte nicht gut gehen.
 
8.  Was war dein Lieblings- und dein Hassfach? Warum?


Lieblingsfach: Sport. Habe ich nie als lästiges Pflichtfach angesehen. Zudem war ich schon immer gern sportlich aktiv.

Hassfach:  Chemie. Grund siehe Frage 7.

 


9.  Was würden deine Lehrer über deinen heutigen Werdegang sagen?

 

Pauschal eine Aussage zu treffen ist schwierig. Ein Großteil der Lehrer wird wohl mit meinem Werdegang ganz zufrieden sein. Ich glaube aber eher, dass mich die meisten Lehrer sowieso schon vergessen haben. Ist ja auch schon eine Weile her.

 
10.  Dreieck: Eltern – Schule – Kind. Du bist das Kind. Wie stand es mit den Verbindungen in deiner Schulzeit? Waren deine Eltern zu Gast auf jedem Elternabend? Vielleicht sogar Elternsprecher. Zu wem haben deine Lehrer gehalten: zu dir oder zum Lehrer? Wie ging es dir damit?

 

Ich bin noch ein Kind der DDR. Da gab es am Lehrerbild nichts zu rütteln. Wenn es Probleme gab, dann lag es am Kind. Zudem war meine Mutter auch Lehrerin, da hatte ich keine Chance.


11. Klassiker "Endzeit-Szenario": Du gehörst zu 1000 Menschen, die nach dem Weltuntergang eine neue Zivilisation auf einem entfernten Planeten gründen dürfen. Weil du so genial bist, wirst du in ein Gremium berufen, dass die neue Verfassung für diese Welt erarbeitet. Welche Vorschläge würdest du einbringen?

 

Nur 1000 Menschen? Das hört sich ja nach bayerischem Bergdorf an. Hier wäre wohl als Erstes eine Präventivmaßnahme gegen Inzest angebracht. Im gleichen Atemzug würde ich mich für eine Vier-Kind-Politik stark machen, um einen Fortbestand zu garantieren. Aber andersherum, wenn ich unter den letzten 1000 Menschen als genial gelte...was sind das dann für Vollpfeifen ... da haben wir eh keine Chance zu überleben. 

 

 

So und das sind nun meine Fragen:

 

  1. Warum führst du deinen Blog, welche Intention steckt dahinter?

  2. Beschreibe deinen Blog.

  3. Laptop oder PC, also Schreibtisch oder Café zum bloggen?

  4. Wohin würdest du gerne mal reisen?

  5. Wie wichtig sind dir soziale Netzwerke?

  6. Du packst deine sieben Sachen. Welche sind das?

  7. Denkst du, dass Geld glücklich machen kann?

  8. Wer oder was inspiriert dich?

  9. Bier oder Wein?

  10. Wenn du eine Sache ändern könntest, welche wäre das und warum?

  11. Was hält dich bei Laune?

 

 

Die Spielregeln des "Liebster-Award":

Danke der Person, die Dich für den Liebster-Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel.

Beantworte alle 11 Fragen, die Dir der Blogger stellt, der Dich nominiert hat. Nominiere mindestens einen weiteren Blogger für den Liebster-Award. Stelle neue 11 Fragen für Deinen nominierten Blogger zusammen.

 

 

Meine Nominierung geht an:

 

Martin Seidel Blog - https://martinseidelblog.tumblr.com

 

Herr Seidel ist ein recht junger und talentierter Musiker. Ich habe ihn auch schon live gehört und kann jedem empfehlen, seine Musik mal näher zu betrachten.

Es handelt sich hierbei um einen sehr jungen Blog. Seine ersten Einträge sind aber schon sehr vielversprechend und interessant. Also schaut Euch mal seinen Blog an.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Fototrends 2017

March 31, 2017

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge